classic-corvetteforum.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Zur Startseite

classic-corvetteforum.de » Technikbereich » Technik C3 » Q-Jet Reparatur » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Q-Jet Reparatur
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rookie_72 rookie_72 ist männlich
Fahranfänger


images/avatars/avatar-220.jpg

Dabei seit: 26.07.2016
Beiträge: 23
Herkunft: Rödermark / Hessen
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: Infiziert sein 1988, Besitzer seit 2016
Baujahr?: 1972
sonstige Fahrzeuge: Einen Kombi und ein Mini R57 Cabrio
und vorher?: Nur Opels: Manta B, Ascona B, Monza , Senator, Rekord

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 26.436
Nächster Level: 29.658

3.222 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Q-Jet Reparatur Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi zusammen,

eigentlich hatte ich das Thema Motorraum abgeschlossen, für die aktuelle Restauration. Aber, wie soll es anders ein... die zickige alte Dame hat mich eines besseren belehrt.. in Form von Inkontinenz am Vergaser.

Meine Frage: Mein Q-Jet leckt am Filter-Anschluss.. ist ein 72'iger, Nummern correct für mein Projekt, daher kommt ein Austausch nicht so ohne weiteres in Frage.

Hat jemand eine Idee wo ich den reparieren lassen kann?
Es müsste ein Heli Coil im Gehäuse eingesetzt werden, Maß (glaube ich) 7/8"-20 .

Die einzige Quelle die ich bisher ausfindig machen konnte, ist Phils Perfomance Shop in USA.

Wisst ihr hier in D jemanden der das auch machen könnte?

Viele Grüße im Voraus!
Wolf

Dateianhang:
jpg ov_img_6527.jpg (121 KB, 63 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rookie_72: 28.08.2019 17:31.

28.08.2019 17:30 rookie_72 ist offline E-Mail an rookie_72 senden Beiträge von rookie_72 suchen Nehmen Sie rookie_72 in Ihre Freundesliste auf
bombe bombe ist männlich
Schrauber


images/avatars/avatar-227.gif

Dabei seit: 30.05.2014
Beiträge: 1.324
Herkunft: Hannover
Deine Corvette (n): C3 Cross-Fire Injection
Baujahr?: 1982
sonstige Fahrzeuge: Mustang S197 ,Shovelhead

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 2.565.305
Nächster Level: 3.025.107

459.802 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast du da mal nachgefragt?
http://www.bobs-services.de/index.html

__________________
Ich liebe mein Land
28.08.2019 18:15 bombe ist offline E-Mail an bombe senden Beiträge von bombe suchen Nehmen Sie bombe in Ihre Freundesliste auf
King Ralf King Ralf ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-212.jpg

Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 191
Herkunft: Mannheim, Erfinderstadt des Autos
Deine Corvette (n): C3 LS 5 + C6 LS 3/Z51
wie lange Schon infiziert?: seit meiner Kindheit
Baujahr?: 1970 + 2008
sonstige Fahrzeuge: VW Phaeton, Citrön C 3 Aircross
und vorher?: leider keine US-Cars, Fiat 500, Mini Mayfair, Ford Fiesta, A 6, VW T4, Mazda RX7, Toyota MR2 und einige Motorräder

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 247.491
Nächster Level: 300.073

52.582 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte genau das gleiche Problem. Da das Gewinde von dem Benzinfilter Mutter ziemlich kurz in den Vergaser eingreift, hat sich das los vibriert und wurde undicht.

Ich habe mir dann aus Alu einen Adapter drehen lassen in den ich den Benzinfilter hinein machte und mit einem komplett langen Gewinde das ganz in den Vergaser rein zu drehen ist.
Dort habe ich den Alu Adapter mit dem Vergaser fest verklebt. Dazu nahm ich einen Benzin und hitzebeständigen Kleber.
Die Benzinleitung zusammen mit dem Sinter-filter am Alu Adapter angeschlossen. Das hat dann auch so funktioniert.

Hier auf dem angehängten Bild rechts unten siehst du den Alu Adapter !

Ich kann dir gerne noch mehr Bilder dazu liefern.

Gruß King Ralf st7

Dateianhang:
jpg 31956086cg.jpg (88,44 KB, 51 mal heruntergeladen)


__________________
Corvette-Freunde-Kurpfalz CFK- Stammtisch Termin a.d. Homepage!

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von King Ralf: 31.08.2019 08:43.

31.08.2019 08:38 King Ralf ist offline E-Mail an King Ralf senden Homepage von King Ralf Beiträge von King Ralf suchen Nehmen Sie King Ralf in Ihre Freundesliste auf
rookie_72 rookie_72 ist männlich
Fahranfänger


images/avatars/avatar-220.jpg

Dabei seit: 26.07.2016
Beiträge: 23
Herkunft: Rödermark / Hessen
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: Infiziert sein 1988, Besitzer seit 2016
Baujahr?: 1972
sonstige Fahrzeuge: Einen Kombi und ein Mini R57 Cabrio
und vorher?: Nur Opels: Manta B, Ascona B, Monza , Senator, Rekord

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 26.436
Nächster Level: 29.658

3.222 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von rookie_72
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen.

Schon mal Danke für die Tipps, bin froh das ich nicht der einzige bin mit meinen Problemen.
Die Kiste raubt wirklich Nerven..!

@Bombe: ich hab bei Vergaserbob mal angefragt, mal schauen was sie sagen.
@King Ralf: Deine Lösung klingt auch interessant!
Das Problem bei mir ist halt nur: das gesamte Gewinde ist weg, auf ganzer Länge in den Vergaser rein. Ich müsste also quasi eine glatte Hülse reindrücken, die ich dann verkleben würde.
Hält das der Aluguss vom Gehäuse aus??? Hmmm...


VG
Wolf
31.08.2019 16:06 rookie_72 ist offline E-Mail an rookie_72 senden Beiträge von rookie_72 suchen Nehmen Sie rookie_72 in Ihre Freundesliste auf
Tripower Tripower ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-152.jpg

Dabei seit: 24.07.2013
Beiträge: 165
Herkunft: Taunus
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: '97
Baujahr?: 1969
sonstige Fahrzeuge: '62er Goggomobil Coupé, '73er Volvo 1800ES, '85er Mercedes 260E, '91er & '92er Honda CRX VTEC, '04er Chrysler Crossfire

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 370.824
Nächster Level: 453.790

82.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Wolf,

ggf.l würde ich versuchen, das Vergaserbauteil mit dem Anschluß gebraucht zu bekommen. Das US-Corvetteforum (https://www.corvetteforum.com/forums/c3-...es-1968-1982-5/ ) ist hierfür i.d.R. eine hilfreiche Adresse. Dort habe ich nun auch endlich die seit einem Jahr gesuchte Schwimmerkammer für meine Tripower Secondaries bekommen :). Da war auch das Gewinde für den Spritanschluß vernudelt.

Gruß aus dem Taunus

Gerrit
12.09.2019 13:56 Tripower ist offline E-Mail an Tripower senden Beiträge von Tripower suchen Nehmen Sie Tripower in Ihre Freundesliste auf
King Ralf King Ralf ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-212.jpg

Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 191
Herkunft: Mannheim, Erfinderstadt des Autos
Deine Corvette (n): C3 LS 5 + C6 LS 3/Z51
wie lange Schon infiziert?: seit meiner Kindheit
Baujahr?: 1970 + 2008
sonstige Fahrzeuge: VW Phaeton, Citrön C 3 Aircross
und vorher?: leider keine US-Cars, Fiat 500, Mini Mayfair, Ford Fiesta, A 6, VW T4, Mazda RX7, Toyota MR2 und einige Motorräder

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 247.491
Nächster Level: 300.073

52.582 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Wolf, ich denke das würde das Alugehäuse nicht aus halten, das ist doof.
Aber wenn man eine passende Hülse einklebt oder ein lötet dann wäre ein Adapter schon machbar.

Ich bin so froh daß ich den Rochester runter habe und den Edelbrock drauf, endlich ist ruhe und die Vette springt super an und läuft gut und günstig.
Ich bin gespannt bei der HU/AU die nächste Woche ansteht wie die Abgaswerte sind.

Gruß King Ralf st7

__________________
Corvette-Freunde-Kurpfalz CFK- Stammtisch Termin a.d. Homepage!
12.09.2019 16:26 King Ralf ist offline E-Mail an King Ralf senden Homepage von King Ralf Beiträge von King Ralf suchen Nehmen Sie King Ralf in Ihre Freundesliste auf
Tripower Tripower ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-152.jpg

Dabei seit: 24.07.2013
Beiträge: 165
Herkunft: Taunus
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: '97
Baujahr?: 1969
sonstige Fahrzeuge: '62er Goggomobil Coupé, '73er Volvo 1800ES, '85er Mercedes 260E, '91er & '92er Honda CRX VTEC, '04er Chrysler Crossfire

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 370.824
Nächster Level: 453.790

82.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Edelbrock ist sicherlich praktisch, unkompliziert und preiswert - aber für Freunde der Originalität ein absolutes "No-Go". Ich würde meine Vette eher verkaufen, als ein Edelbrock-Vergaser zu montieren ....

Die Autos wurden seinerzeit mit Holley-oder Rochester-Vergasern ausgerüstet, die schon qualitativ der Edelbrock-Massenware überlegen sind. Das Einstellen mag etwas anspruchsvoller sein, aber das ist nun mal die Technik aus der Bauzeit underer Autos.

Wenn ich ein sorgloses, wartungsfreies Auto fahren will, dann kaufe ich etwas modernes. Den Reiz des Oldtimers macht- jedenfalls für mich - eben auch die stellenweise Imperfektion der damaligen Technik und der Bedarf an Pflege und Zuwendung zur Technik aus.

Meine "Tripower"-Vergaser (3x2 Holley) sind ja geradezu berüchtigt für ihre Zickigkeit - aber über die Jahre habe ich sie aber lieben und schätzen gelernt, und ich beherrsche sie inzwischen ;). Eine funktionierende, gut eingestellte Tripower-Anlage ist immer wieder ein Erlebnis und macht Spaß!


Aber jeder nach seiner Facon ....

Mit toleranten Grüßen

Gerrit
12.09.2019 16:39 Tripower ist offline E-Mail an Tripower senden Beiträge von Tripower suchen Nehmen Sie Tripower in Ihre Freundesliste auf
King Ralf King Ralf ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-212.jpg

Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 191
Herkunft: Mannheim, Erfinderstadt des Autos
Deine Corvette (n): C3 LS 5 + C6 LS 3/Z51
wie lange Schon infiziert?: seit meiner Kindheit
Baujahr?: 1970 + 2008
sonstige Fahrzeuge: VW Phaeton, Citrön C 3 Aircross
und vorher?: leider keine US-Cars, Fiat 500, Mini Mayfair, Ford Fiesta, A 6, VW T4, Mazda RX7, Toyota MR2 und einige Motorräder

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 247.491
Nächster Level: 300.073

52.582 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja Gerrit da gebe ich dir absolut Recht, ich habe es ja auch Jahre lang mit dem Rochester probiert und meinen Spass gehabt, aber nach der Undichtigkeit im Gehäuse, war des Spass vorbei.
Ich werden den gerissenen Rochester zu Vergaser Werkstatt bringen, mal sehen ob die das Gehäuse Schweißen oder Löten können. Ich sehe da aber eher schwarz. Zudem ist der Rochsester den ich drauf hatte leider kein Original mehr, also von daher st9

Gruß King Ralf st7

__________________
Corvette-Freunde-Kurpfalz CFK- Stammtisch Termin a.d. Homepage!
13.09.2019 08:35 King Ralf ist offline E-Mail an King Ralf senden Homepage von King Ralf Beiträge von King Ralf suchen Nehmen Sie King Ralf in Ihre Freundesliste auf
Tripower Tripower ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-152.jpg

Dabei seit: 24.07.2013
Beiträge: 165
Herkunft: Taunus
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: '97
Baujahr?: 1969
sonstige Fahrzeuge: '62er Goggomobil Coupé, '73er Volvo 1800ES, '85er Mercedes 260E, '91er & '92er Honda CRX VTEC, '04er Chrysler Crossfire

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 370.824
Nächster Level: 453.790

82.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie ich mal gelernt habe, bestehen die Vergasergehäuse dieser Fahrzeuggeneration zumeist aus "Zamak" (Zink Aluminium Magnesium Kupfer). Hier ist ein Betrieb, der damit wirbt, dieses material schweißen zu können: https://www.aluminium-loeten.com/info/index.html .

Einfacher dürfte es jedoch sein, ein gebrauchtes Gehäuse zu beschaffen. Über die Kontakte in dem US-Corvetteforum hast Du auch gute Chancen, sogar ein Gehäuse mit passendem Date-Code für Dein Auto zu bekommen; - falls Du es perfekt "numbers-match" haben willst.

Auf diesem Weg habe ich zwei komplette Tripower-Setups für meine '69er bekommen; eines davon inkl. Intake ;) .

Bei der C3-Corvette ist es zumeist relativ einfach, ein passendes, gebrauchtes und ggf. bereits fachgerecht restauriertes Ersatzteil für die Vergaseranlage zu bekommen, da die Vergaser regelmässig auch bei anderen Modellen und in großer Stückzahl verbaut wurden.

Gruß
Gerrit
13.09.2019 08:47 Tripower ist offline E-Mail an Tripower senden Beiträge von Tripower suchen Nehmen Sie Tripower in Ihre Freundesliste auf
rookie_72 rookie_72 ist männlich
Fahranfänger


images/avatars/avatar-220.jpg

Dabei seit: 26.07.2016
Beiträge: 23
Herkunft: Rödermark / Hessen
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: Infiziert sein 1988, Besitzer seit 2016
Baujahr?: 1972
sonstige Fahrzeuge: Einen Kombi und ein Mini R57 Cabrio
und vorher?: Nur Opels: Manta B, Ascona B, Monza , Senator, Rekord

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 26.436
Nächster Level: 29.658

3.222 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von rookie_72
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Gerrit,
leider ist es wohl nicht so einfach ein gebrauchtes Gehäuse zu finden, die Q-Jet Nummer 7042217 ist extrem rar, im Us Forum gibt es mehr WTB als FS Anzeigen...
Ich werde es trotzdem veruschen, vielleicht findet sich ja was.

Zwischenzeitlich geh ich jetzt hin und rüste mir einen anderen Q-Jet um, ich habe hier jetzt was hier liegen was ich gebrauchen kann.
Damit läuft der Bock zumindest mal wieder.

@Martin: ja, einlöten hatt ich auch schon gedacht. En Hülse die geringfügig kleiner ist als das Inlet und dann löten.
Vielleicht mit der Firma die Gerrit verlinkt hat..
Abgesehen von der Heli Coil Lösung scheint mir das die stabilste Lösung zu sein.

Kann mir einer vielleicht erklären warum man damals das Inlet vergößert hat?
Meinen Recherchen nach war bis 1971 ein 7/8" Gewinde im Filter (https://quadrajetpower.com/fuel-inlet-7-...ad-repair-five/) ab 1972 ein 1" (https://quadrajetpower.com/fuel-inlet-1-...ad-repair-five/)

Musste da mehr Kraftstoff durch?
Hat man damit den Wechselintervall des Filters verlängert?

Hängt das mit dem Wechsel von 750cfm auf 800cfm zusammen, der ebenfalls in dem Jahr stattgefunden hat?

Fragen über Fragen, die mit dem ganzen Vergaser Thema aktuell bei mir auftauchen...

VG
Wolf
13.09.2019 13:48 rookie_72 ist offline E-Mail an rookie_72 senden Beiträge von rookie_72 suchen Nehmen Sie rookie_72 in Ihre Freundesliste auf
Tripower Tripower ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-152.jpg

Dabei seit: 24.07.2013
Beiträge: 165
Herkunft: Taunus
Deine Corvette (n): C3
wie lange Schon infiziert?: '97
Baujahr?: 1969
sonstige Fahrzeuge: '62er Goggomobil Coupé, '73er Volvo 1800ES, '85er Mercedes 260E, '91er & '92er Honda CRX VTEC, '04er Chrysler Crossfire

Level: 32 [?]
Erfahrungspunkte: 370.824
Nächster Level: 453.790

82.966 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bist Du Dir sicher, daß das Gewinde des Inlets vergrössert wurde und nicht nur der äußere Sechskant?

Ich habe letztes Jahr herausgefunden, daß bei meinem Holley drei verschiedene Schlüsselgrössen für den Intake-Fitting verwendet wurden: 1", 13/16" und 3/4" (siehe hier:
https://www.corvetteforum.com/forums/c3-...er-problem.html ). Das Gewinde zum Einschrauben in die Fuel-Bowl ist aber bei allen gleich groß.

Schildere Dein Prroblem doch mal im US-Corvetteforum. Ich bin zuversichtlich, daß man dort eine Lösung findet!

Gruß
Gerrit
13.09.2019 16:21 Tripower ist offline E-Mail an Tripower senden Beiträge von Tripower suchen Nehmen Sie Tripower in Ihre Freundesliste auf
King Ralf King Ralf ist männlich
Sonntagsfahrer


images/avatars/avatar-212.jpg

Dabei seit: 02.03.2016
Beiträge: 191
Herkunft: Mannheim, Erfinderstadt des Autos
Deine Corvette (n): C3 LS 5 + C6 LS 3/Z51
wie lange Schon infiziert?: seit meiner Kindheit
Baujahr?: 1970 + 2008
sonstige Fahrzeuge: VW Phaeton, Citrön C 3 Aircross
und vorher?: leider keine US-Cars, Fiat 500, Mini Mayfair, Ford Fiesta, A 6, VW T4, Mazda RX7, Toyota MR2 und einige Motorräder

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 247.491
Nächster Level: 300.073

52.582 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Gerrit für die Links !


Wolf egal wie du es machst, es muss Benzin dicht sein und sich nicht wieder los vibrieren können.


Gruß King Ralf st7

__________________
Corvette-Freunde-Kurpfalz CFK- Stammtisch Termin a.d. Homepage!
13.09.2019 20:30 King Ralf ist offline E-Mail an King Ralf senden Homepage von King Ralf Beiträge von King Ralf suchen Nehmen Sie King Ralf in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
classic-corvetteforum.de » Technikbereich » Technik C3 » Q-Jet Reparatur

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Am Netz seit dem 02.06. 2012 - Powered by © classic-corvetteforum
Style & Buttons © ff-fotodesign.de
Boardregeln Impressum & Haftungsauschluss Datenschutzerklärung